*
_Menue
blockHeaderEditIcon

_Gast_Titel_Sehenswuerdigkeiten
blockHeaderEditIcon

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele
in Kladow und Umgebung

_Gast_SehenswuerdigkeitenFraenkelBild
blockHeaderEditIcon

Kladower Kulturgarten
Landhausgarten Dr. Max Fränkel

Landhausgarten Dr. Max Fränkel

_Gast_SehenswuerdigkeitenFraenkelText
blockHeaderEditIcon

"Offener Garten mit Führung
und Ausstellungen der Arbeitskreise des Kladower Forums"

Großzügiger, denkmalgeschützter Garten in landschaftlich reizvoller Lage am Steilhang zur Havel.

14089 Kladow, Lüdickeweg 1

Fähre F10 Wannsee-Kladow, Fußweg ca. 10 Min.

Bus 134, X 34 und 697, Haltestelle Hottengrund

--> Weitere Bilder und Informationen

_Gast_SehenswuerdigkeitenNeuKladowBild
blockHeaderEditIcon

Gutspark Neukladow
mit dem Herrenhaus

Gut Neu-Kladow

_Gast_SehenswuerdigkeitenNeuKladowText
blockHeaderEditIcon

Großzügiger Park an der Havel

Das Gut Neu-Kladow, ehemals klösterlicher Besitz, wurde im Jahre 1799 durch Friedrich Wilhelm III. seinem Kabinettsrat Anastasius Ludwig Mencken überlassen, der das noch heute vorhandene Herrenhaus errichten ließ. Der Bau wird dem Oberbaurat David Gilly zugeschrieben, der Gestalter des in jenen Jahren angelegten Gutsparks ist unbekannt. Die Tochter des Kabinettsrat, Luise Wilhelmine Mencken, die Mutter Otto von Bismarcks, verbrachte hier einen Teil ihrer Kindheit ...
--> mehr Infos bei "Unterwegs in Spandau"
--> mehr Infos bei berlin.de

_Gast_SehenswuerdigkeitenSchkossSacrowBild
blockHeaderEditIcon

Schloss Sacrow
und Schlosspark

Schloss Sacrow

_Gast_SehenswuerdigkeitenSchlossSacrowText
blockHeaderEditIcon


Weltkulturerbe der UNESCO

Das Sacrower Schloss wurde im Jahre 1773 als ein großes Gutshaus errichtet. 1787 wurde Sacrow durch den Grafen Hordt erworben, der um das Gutshaus herum einen Barockgarten anlegen ließ. Nach dem Grafen wurde das Gutshaus durch verschiedene wohlhabende Bürgerliche bewohnt. 

Krampnitzer Straße 33,  14469 Potsdam

Jeden 3. Sonntag im Monat von 12.00 - 17.00 Uhr geöffnet
Aktuelle Veranstaltungen 
--> mehr Infos bei Ars Sacrow e.V.

_Gast_SehenswuerdigkeitenHeilandskircheBild
blockHeaderEditIcon

Heilandskirche Sacrow
am Port Sacrow im Schlosspark

Heilandskirche Sakrow

_Gast_SehenswuerdigkeitenHeilandskircheText
blockHeaderEditIcon

Außergewöhnliche Kirche im italienischen Stil mit freistehendem Glockenturm

Die im Schlosspark Sacrow gelegene Heilandskirche wurde unter dem preußischen König Friedrich Wilhelm IV. in den Jahren 1840 - 1844 erbaut. Der Gartenkünstler Peter Joseph Lenné bezog die Umgebung der Heilandskirche, den Schloßpark und die Bucht mit dem 1843/44 von Persius italienisierend umgebauten Fährpächter-und Gasthaus »Zum Doctor Faust« (im Zuge der Grenzbefestigungen zerstört) in die landschaftsgärtnerische Umgestaltung der Potsdamer Havellandschaft ein, die von der Pfaueninsel bis nach Werder reicht und heute zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt. Lenne´s Sichtachsen lenkten den Blick zum Jägerhof und dem Casino im Glienicker Park, zum Flatowturm in Babelsberg, zur Garnisonskirche und zum Neuen Garten.

Die Kirche ist geöffnet: März und April: Di -  So 11.00 - 17.00  Uhr ...
--> mehr Infos zur Heilandskirche

_Gast_SehenswuerdigkeitenPfaueninselBild
blockHeaderEditIcon

Pfaueninsel
mit Schloss und Palmenhaus

Pfaueninsel

_Gast_SehenswuerdigkeitenPfaueninselText
blockHeaderEditIcon


Geschütztes Kleinod in der Havel

14109 Berlin-Zehlendorf (Wannsee)
Von Kladow mit der F 10 nach S-Bahn Wannsee, anschließend mit dem Bus 218 über Pfaueninselchaussee bis Fähranlegestelle Pfaueninsel

Personenfähre:
November bis Februar 10-16 Uhr
März und Oktober 9-17 Uhr
April und Sept. 8-18 Uhr
Mai bis August 8-20 Uhr
Preis 1,00 € (Fahrräder sind auf der Insel nicht erlaubt)

Öffnungszeiten des Schlosses:

01.04-31.10.: 10.00-17.00 Uhr, letze Führung 16.30, MO geschlossen

Telefon: 030 - 320 91 - 446

Die ca.75 ha große, zwischen Wannsee und Kladow gelegene Havelinsel zählt mit ihren weitläufigen Rasenflächen, dem Bestand an nichteuropäischen Bäumen und Sträuchern und einer ungewöhnlich reichen Vogelwelt zu den schönsten Naturschutzgebieten Berlins

--> mehr Infos zur Pfaueninsel

_Gast_SehenswuerdigkeitenCecilienhofBild
blockHeaderEditIcon


Schloss Cecilienhof
im Neuen Garten

Schloss Cecilienhof

_Gast_SehenswuerdigkeitenCecilienhofText
blockHeaderEditIcon


Geschichtsträchtiges Gebäude in Potsdam

Schloss Cecilienhof wurde als letztes Schloss der Hohenzollern im Stil eines englischen Landhauses erbaut und war 1945 Schauplatz der Potsdamer Konferenz. Die idillische Lage des Schlosses im Neuen Garten, in dem auch das am Heiligen See für Friedrich Wilhelm II. erbaute Marmorpalais liegt, unweit des Belevedere auf dem Pfingstberg, von wo Sie einen traumhaften Blick über die Potsdamer Kulturlandschaft genießen können

--> mehr Infos zum Cecilienhof

_Gast_SehenswuerdigkeitenMHMBild
blockHeaderEditIcon

Militärhistorisches Museum
MHM Flugplatz Berlin-Gatow

Militärhistorisches Museum Berlin-Gatow

_Gast_SehenswuerdigkeitenMHMText
blockHeaderEditIcon

Ausstellungs- und Veranstaltungsort auf historischem Boden

Das Museum befindet sich auf dem Gelände des ehemaligen Militär-Flugplatzes Berlin-Gatow. Rollfeld, Hangars und die südlich angrenzenden Kasernen-Anlagen entstanden 1934/35 als "Kaderschmiede" für Offiziere, Generalstabsoffiziere und Technische Offiziere der Luftwaffe Hitler-Deutschlands. Heute wird hier "Geschichte am historischen Ort erzählt".

--> Mehr Infos zum Militärhistorischen Museum

_Gast_SehenswuerdigkeitenZitadelleText
blockHeaderEditIcon

Zitadelle Spandau

Heimatkundliche Führungen für jedermann
Informationen unter Tel. 030-334 62 70 oder 030- 354 944 200

"Die Geheimnisse der FESTUNG SPANDAU"
"Wo die Kanonen standen"
"Auf mittelalterlichen Spuren durch die Spandauer Altstadt"

Informationen im Gotischen Haus, Breite Str. 32 und auf der Homepage der Zitadelle.

_Gast_SehenswuerdigkeitenRussischesMuseumText
blockHeaderEditIcon

Russisches Museum in der Kolonie Alexandrowka

Russische Kolonie 2, 14469 Potsdam
Tel.:0331/8 17 02 03 , Fax: 0331/8 17 02 06

E-Mail: info@alexandrowka.de 
-->  weitere Infos auf der Museumsseite

Mai-Oktober: Di-So 10-18 Uhr, MO geschlossen

Gruppen werden um telefonische Voranmeldung wird gebeten.
Eintrittspreise:3,50 €, 2,50 € ermäßigt, Kinder unter 14 Jahren haben freien Eintritt.

Eröffnung: Januar 2005. Es ist ein begehbares, nach denkmalpflegerischen Gesichtspunkten restauriertes Baudenkmal von 1826. Die verschiedenen Räume präsentieren sich im Stil des Biedermeiers, es verfügt über 2000 qm Gartenland mit über 500 verschiedenen renaturierte Obstgehölzen als Teil der rekonstruierten Lennéschen Anlage.

_FussTextSpalte1
blockHeaderEditIcon

Adressen

Hier finden Sie das Adressenverzeichnis von Kladow und Umgebung mit interessanten Adressen und Telefonnummern in alphabetischer Reihenfolge. Wenn Sie gezielt nach Namen oder Stichworten suchen möchten, verwenden Sie einfach die Adressen-Suche.

Falls Ihre Daten nicht erscheinen, falsch oder unvollständig sind, bitten wir um eine kurze Mitteilung per Adressänderungsformular.

_FussTextSpalte2
blockHeaderEditIcon

Infos

TAXI Rufsäule Alt-Kladow -- Fon: 030 365 36 67
TAXI Funk -- Fon: 030 44 33 22

Kladower Bürgerbüro jetzt Parnemannweg 22

_bottom
blockHeaderEditIcon

Anmelden | Adressen-Suche | Werben auf kladow-online.de | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB | Sitemap
© by MediaMarketing Berlin 2005-2015

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail